Lehre - Vor der Lehre

Lehre - Vor der Lehre

Der wichtige „Wisch“

Auch für Lehrlinge gilt der Kollektivvertrag

Lehre - Der richtige Wisch

Wie für „normale“ Arbeitnehmer gilt auch für dich als Lehrling ein Kollektivvertrag. Im Kollektivvertrag sind alle Rechte und Pflichten eines Arbeitnehmers festgehalten. Der „KV“ ist also besonders wichtig, wenn es um dein Lehrverhältnis geht, denn er regelt Arbeitszeiten, Entlohnung, Zulagen und noch vieles mehr.

Der Kollektivvertrag ist ein Vertrag, der für eine Berufsgruppe (z.B. Friseure) oder Branche (z.B. Gastgewerbe, Baugewerbe) abgeschlossen wird. Im Kollektivvertrag ist geregelt, welche Rechte und Pflichten in einem Arbeitsverhältnis bestehen. An diese Rechte und Pflichten muss man sich halten wie an Gesetze.

Der Kollektivvertrag wird zwischen der Interessenvertretung der Arbeitgeber (Wirtschaftskammer) und der Interessenvertretung der Arbeitnehmer (Gewerkschaft) ausverhandelt.

Einige wichtige Punkte, die im Kollektivvertrag geregelt sind:

  • Höhe der Lehrlingsentschädigung
  • Arbeitszeit
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Verfallsfristen
  • Zulagen
  • Pauschalen (z.B. Kleiderpauschale)
  • Entgelt bei Arbeitsverhinderung
  • Weiterverwendungszeit
  • Internatskostenregelung

Der Kollektivvertrag muss in jedem Betrieb so aufgelegt werden, dass er für alle zugänglich ist.

Wenn du Fragen zu deinem Kollektivvertrag hast, melde dich bei uns.


Willst du mehr zu diesem Thema erfahren?

Check die Infos aus deinem Bundesland.

Bahnhofplatz 3
9021 Klagenfurt
Telefon: 050 477-2344

AK-Platz 1
3100 St. Pölten
Telefon: 05 7171-24000

Prinz-Eugen-Straße 20-22
1040 Wien
Telefon: (01) 50165 0