Konsumentenschutz - Handy & Internet

Konsumentenschutz - Handy & Internet

Achtung: Kostenexplosion!

Kostenlimit beim Handy-Surfen verhindert horrende Rechnungen

Konsumentenschutz - Achtung Kostenexplosion

Ist dir das auch schon passiert – du hast mit deinem Smartphone im Internet gesurft und am Ende des Monats eine viel zu hohe Telefonrechnung bekommen!? Seit 1. Mai 2012 muss beim Überziehen des Datenvolumens um mehr als 60 Euro vom Mobilfunk-Anbieter eine automatische Sperre erfolgen.

Handyrechnungen von hunderten oder gar tausenden Euros waren keine Seltenheit, weil man nämlich ganz schnell den Überblick über das verbrauchte Datenvolumen verloren hat. Seit 1. Mai 2012 gibt’s aber eine Verbesserung für Telefonkunden.

Werden durch die Nutzung von mobilen Datendiensten 60 Euro verbraucht, dann ist dein Anbieter verpflichtet, den Dienst zu sperren. Kommt es zu einer Sperre, dann musst du darüber schon vorher per SMS verständigt werden.

Aber wie geht’s dann weiter? Nur wenn du ausdrücklich deine Zustimmung gibst, kannst du den Dienst auch nach der 60-Euro-Sperre weiter nutzen. Wichtig dabei: Du musst über die anfallenden Kosten transparent informiert werden.

Wir raten dir, regelmäßig dein verbrauchtes Datenvolumen zu kontrollieren – dafür gibt’s fast von allen Telefonanbietern kostenlose Apps zum Downloaden. Außerdem solltest du nicht auf den Kontrollmechanismus verzichten, denn nur ein einziges Mal das vereinbarte Datenvolumen überschreiten, kann richtig teuer werden!

Wenn deine Handyrechnung trotz allem den Rahmen sprengt, dann melde dich bei den Konsumentenschützern der Arbeiterkammer. Sie helfen dir bei der Kontrolle.


Willst du mehr zu diesem Thema erfahren?

Check die Infos aus deinem Bundesland.

Bahnhofplatz 3
9021 Klagenfurt
Telefon: 050 477-2344

AK-Platz 1
3100 St. Pölten
Telefon: 05 7171-24000

Prinz-Eugen-Straße 20-22
1040 Wien
Telefon: (01) 50165 0